Skip to main content

Öffent­lichkeits­arbeit

Öffentlichkeits­arbeit dient dazu, das Tabuthema Häusliche Gewalt besprechbar und denkbar zu machen.

Hierzu suchen wir „Räume“, wo das möglich ist. Auf Messen und besonderen Veranstaltungen stellen wir unsere Arbeit vor und verteilen unser Infomaterial. Dort wo es möglich ist versuchen wir mit interessierten Menschen ins Gespräch zu kommen und MultiplikatorInnen zu gewinnen.

Gemeinsam mit Kooperationspartnern holen wir Ausstellungen und Theaterstücke in den Landkreis und veranstalten Schulungen zum Thema Häusliche Gewalt.

Regelmäßige Presseberichte über die Frauenhausarbeit sind notwendig um  Betroffene, Politiker, Berater, Verwandte, usw. daran zu erinnern, dass es unsere Einrichtung gibt. Objektiver Journalismus kann helfen aufzuklären, Vorurteile und falsche Vorstellungen von Frauenhäusern abzubauen, die Frauen daran hindern sich Hilfe zu holen.

Vorträge zum Thema Häusliche Gewalt vor größeren Gruppen, wie z.B. Service Clubs, Kassenärztliche Vereinigung, Landfrauen, Elternabende, Schulklassen,  etc. werden auf Anfrage gerne gehalten.